Dienstag, 14. Februar 2012

Valentinstag + Zombies = Herzzerreißende Liebe

Zunächst ein bisschen Werbung: Der Nerdpol-Verlag verteilt pünktlich zum Valentinstag ein bisschen Liebe in der Welt. Und zwar in Form eines Sonderangebots für alle Freunde der phantastischen Literatur (und die, die es vielleicht noch werden wollen): Heute und morgen gibt es die Ebook-Anthologie „Die Untoten“ für schlappe 99 Cent bei Amazon. Preiswerter als eine Schachtel Pralinen und leckerer noch dazu! Neben mir sind darin noch eine ganze Reihe weiterer netter Kollegen mit Geschichten zum Träumen, Gruseln und Hackfleischkneten vertreten – es lohnt sich also ...

Nun zum aktuellen Stand der Dinge in meinem kleinen Universum.

Ich war eine Weile enttäuscht, immer noch keinen Anruf von der Kanzlerin erhalten zu haben, ob ich nicht Lust hätte, nach Berlin überzusiedeln, weil da eventuell demnächst ein repräsentatives Schloss für mich frei wird. Dann ist mir aufgefallen, dass ich leider noch nicht alt genug bin, um mich als Bundespräsident zu betätigen, und bin der Kanzlerin gegenüber seitdem etwas gnädiger gesonnen. Ich kann schließlich nicht erwarten, dass man geltendes Recht für mich beugt.

Ansonsten freue ich mich auf die Leipziger Buchmesse, auf die ich diesen Herrn begleiten werde, um ihn einer breiteren Öffentlichkeit vorzustellen. Bis dahin bin ich weitestgehend am Schreibtisch festgekettet, um ein Monumentalprojekt abzuschließen, das mich derzeit so manch schlaflose Nacht kostet.

Wer sehen will, was für ein überaus entspanntes Gesicht ich noch bei -10 Grad hinkriege, schaue bitte hier nach. Ich hoffe nur, die Temperaturen sind etwas angenehmer, wenn wir Ende des Jahres im Ideenreich zusammen mit Markus Heitz die Laserpointer schwingen ...

So, jetzt muss ich zurück in die Arena von Kalvakorum und einen armen Schamanen mit ein paar cthuloiden Träumen quälen ...

Keine Kommentare: