Montag, 4. Oktober 2010

Zurück aus der Fremde

Der Moops und meine Wenigkeit hatten unlängst das große Vergnügen, einige Tage in der Fremde zu verbringen. Alljährlich finden sich in Oberursel – ein Name wie eine Beleidigung, wie der geschätzte Kollege Falko Löffler nicht ganz zu Unrecht anmerkte – die Mitglieder eines Autorenforums ein. Wir nutzen das Wochenende, an dem dieses Treffen stattfindet, traditionell um mit anderen Schreiberlingen viel Sinniges und noch viel mehr Unsinniges zu reden. Die Kellerbar des Hotels hat den wahrscheinlich stickigsten Raucherbereich des Universums – und wer dort lebend wieder rauskommt, gehört zweifelsohne zu den Harten (wenn auch nicht mehr unbedingt zu den geistig Gesunden, aber man kann eben nicht alles haben). Kurzum: Wir hatten jede Menge Spaß und haben auf Schlaf weitgehend verzichtet. Der Moops hat außerdem erfolgreich das eine oder andere Erkältungserregerlein verbreitet, damit unsere engsten Freunde und Bekannten aus dem Forum noch ein Weilchen was von ihm haben. Gut gemacht!

1 Kommentar:

Philipp hat gesagt…

Ich bewundere deine Fähigkeit, die Dinge auf den Punkt zu bringen. :-)