Freitag, 17. September 2010

Eigen- und Fremdwerbung

Nicht ganz ohne Stolz darf ich verkünden, dass der dritte Teil der Zerrissenen Reiche erschienen ist. Er trägt den Titel „Die Halblinge des Ewigen Hains“, und wer sich dafür interessiert, findet hier eine Leseprobe (deren Motto „Die Banalität des Bösen“ lauten könnte).

Was darf man sich an Neuerungen erwarten?
- Einen Handlungsstrang aus der Perspektive eines Halblingskommissars von der Reichs ... äh, pardon ... Bundessicherheit.
- Den ersten Auftritt meiner persönlichen Elfeninterpretation (definitiv etwas für Freunde von Arroganz, Morbidität und Dekadenz).
- Eine Mutter, die ihre Tochter liebevoll Hure nennt.
- Nette Goodies, um den Einstieg aus der Pause zu erleichtern (ein schnuffiges „Was bisher geschah“ vorne im Buch und eine Übersicht über die handelnden Personen hinten).

Nun zur Fremdwerbung. Treue Leser meines Blogs erinnern sich vielleicht, dass sich der Moops und meine Wenigkeit vor einigen Monaten in der Reichs... äh, pardon Bundeshauptstadt herumgetrieben und dort Zeuge eines ziemlich beispiellosen Kunstereignisses wurden: MADE hieß die faszinierende Veranstaltung, die unser perfektionistischer Freund Marko Djurdjevic aus dem Boden gestampft hat. Hier kann man sich einen höchst unterhaltsamen Film darüber ansehen, was uns bei MADE alles schwer beeindruckt hat.

Was darf man von diesem Kunstwerk erwarten?
- Nackte Brüste von sehr schön anzusehenden Frauen.
- Niedliche Kinder.
- Cameoauftritte vom Moops (Tipp: Er trägt das obligatorische Handtuch bei sich. Ich bin übrigens offenbar auf dem Schneidetisch aus der Nummer rausgeflogen.)
- Bekenntnisse von rund einem Dutzend renommierter Illustratoren und Künstler, die erklären, was ihre Kunst für sie bedeutet.
- Die wahrscheinlich coolste Bob Ross-Parodie, die ich je gesehen habe (etwa um Minute 32).

Letzte Randbemerkung: Sehe inzwischen gute Chancen, dass alles beim Alten bleibt, und der Kachelmann-Prozess die längst überfällige Diskussion um eine Neuausrichtung in Sachen Bildung und Integration auf unbestimmte Zeit verschiebt (woran laut Frau Gutze-Bismarck wahrscheinlich auch wieder nur die vielen Pornos und Lady Gagas Outfits schuld sind).

Kommentare:

Andrea hat gesagt…

Ich muss dringlichst endlich mal Teil 2 lesen, um dann so schnell wie möglich zu Teil 3 zu kommen. Das mit den arroganten, morbiden und dekadenten Elfen klingt schon mal vielversprechend.

Lars hat gesagt…

Teil 2 war toll. Sobald der Buchmessebedingte Lesestau sich aufgelöst hat, ist Teil 3 dran.

Ugosch Sohn des Xahula hat gesagt…

Ich habe alle 3 Teile gelesen und bin sehr begeistert, weil es einfach mal ein bißchen was anderes ist.
Wobei es eigentlich Zufall war, wie ich zum ersten Band gekommen bin. Ich habe bei einer Zugfahrt meine Lektüre im Zug(8 Stunden DB Odyssee) liegen lassen und hab mir für die Heimreise im Bücherladen was neues besorgt.
Als begeisterter Fantasy Leser und habe schon so ziemlich Fantasy Bereiche durch, wobei mich der Vampir/Werwolf Hype ein bißchen genervt hat. Ich hatte das Gefühl, dass plötzlich jeder hier was zum besten geben will(Zumindest sah es in den Bücherläden so aus). Da leider immer sehr viel Zeit zwischen den einzelnen Bänden liegt, lese ich meist mehrere Serien gleichzeitig und dazwischen auch noch massenweise Romane(teilweise auch zum zweiten oder dritten mal). Nur einmal hat's mir dann gereicht. Das war glaub ich nach dem 19 Band "Das Rad der Zeit" von Robert Jordan. Damals hab ich die Serie gar nicht mehr weiter gelesen. Mittlerweile hab ich damit aber wieder von vorne angefangen.
So genug geschrieben.
Eigentlich wollt ich Anfangs nur schreiben, daß ich endlich den vierten Teil haben will. :)