Donnerstag, 12. August 2010

Wo steckt die größte Kraft?

Ich habe mich gestern Abend vom Fußball aus der Arbeit reißen lassen. Und was muss ich da sehen? Die Dänen laufen mit einem Sponsor namens DONG Energy auf. Nun bin ich etwas ratlos. Bewerbe ich mich bei DONG als Portfoliomanager, wie es auf der Seite des Konzerns beworben wird (ich mag ja Hochglanzbilder eigentlich)? Oder gründe ich doch ein Konkurrenzunternehmen namens VAG Power? Man wird sehen.

Was ich bereits gesehen habe, ist eine Ausgabe der Neuen Deutschen Hitparade auf RTL II (es war wie mit fickenden Affen – kaum hatte ich reingezappt, konnte ich nicht mehr umschalten). Einer der Performer war Gregor Glanz, der in seinem schwarzen Samtjackett aufgedunsen und schwer von einem grippalen Infekt gebeutelt wirkte. Sein Vortrag war eine deutschsprachige Coverversion von Dance with Somebody von Mando Diao. Insgesamt recht gruselig, aber Gregor Glanz erhält von mir den Preis für die bislang beste nasale Verrenkung, weil er es irgendwie geschafft hat, die Worte Song und Gang zu reimen. Dazu gehört eine Menge Mut ...

1 Kommentar:

SRB hat gesagt…

Wie? Gregor Glanz gibt es wirklich? Ich hielt die Werbung für sein Album, die so um April rum startete, für eine Verarsche irgendeines Comedians, der sich über lahme deutsche Coverversionen lustig macht.
Jetzt, da ich weiß, dass er echt ist, spüre ich ... nackte Angst!

Darauf erstmal ne Valium