Montag, 2. November 2009

Wir mögen Frauen, die Zombies mögen

Zur Versöhnung nach meinem kleinen Ausraster am Ende des letzten Posts stimme ich nun ein Loblied auf die Frauen an. Als der Moops und ich uns an die Planung von "Lilie" machten, hatten wir ein bisschen Muffensausen. Warum? Tja, wir befürchteten, Frauen fänden Zombies prinzipiell eklig. Tun sie nicht, wie wir inzwischen wissen (und wie wir uns auch angesichts der Beliebtheit des Vampirs hätten denken können, denn der ist ja letztlich nur eine besonders populäre Unterform des wandelnden Toten). Im Gegenteil: Die von uns befragten Damen freuten sich regelrecht auf fauliges Fleisch und Hirnfressen.

Nun bleibt abzuwarten, wie sie zum Thema Zombiesex stehen (der eine oder andere, der schon einige Jahre länger in einer Beziehung zubringt, kennt das vielleicht von zu Hause – die mechanisch-abgehackten Bewegungen, der sonderbare Geruch, die ausdruckslose Miene, das gequälte Stöhnen ... aber ich schweife ab...).

Zurück zum Loblied. Ich liste in loser Reihenfolge meine Lieblingseigenschaften von Frauen auf:
- Sie haben angenehm weiche Haut.
- Sie haben einen Blick fürs Detail.
- Sie manipulieren ständig Männer, ohne dass es den Herren der Schöpfung auffällt.
- Sie reden gern und viel.
- Sie beurteilen die Leistung von Profisportlern nach deren äußerer Erscheinung.
- Sie lesen mehr als Männer.
- Sie bewegen sich lustig, wenn sie betrunken sind.
- Sie tanzen, anstatt nur doof in der Ecke herumzustehen.
- Sie glauben, Männer könnten keinen Orgasmus vortäuschen.
- Sie haben uns die sogenannte Wirtschaftskrise nicht eingebrockt.
- Sie mögen Meerschweinchen.
- Sie ekeln sich nicht vor Zombies.

1 Kommentar:

Susanne hat gesagt…

Ich falle in einigen Punkten glatt durchs Raster - aber daran bin ich ja gewöhnt.
Über mein Verhältnis zu Zombies habe ich bisher keinen Gedanken verschwendet. Muss ich jetzt wohl mal tun. Aber Erstimpuls lautet: Bäh, bleib mich wech! ;-))