Sonntag, 26. Oktober 2008

Deutschland liest

Eine steile Behauptung, wenn man den notorischen Kulturpessimisten glaubt, deren augurenhaftem Auseinandergepflücke der Eingeweide unserer Gesellschaft nach der Untergang des Abendlandes so ungefähr kommenden Dienstag gegen viertel vor drei am Nachmittag jetzt aber wirklich und hundertprozentig sicher ansteht. Um auf alle Eventualitäten vorbereitet zu sein, habe ich mir bereits einen TÜV-geprüften Rettungsring besorgt, damit ich in der verbleibenden barbarischen Ursuppe oben treiben kann – sofern sich nicht Millionen von prekariatsstämmigen Analphabeten ohne Sinn für das vermeintlich Schöngeistige an meinen Beinen festklammern und mich mit hinab in die Tiefe reißen.
Vorher muss ich aber schnell noch die Aktion unterstützen, deren Titel zugleich der Titel dieses Postings ist. Bundesweit wird eine radikal-subversive Strategie gefahren, um den mündigen Bürger dort draußen mit dem Lesen zu konfrontieren: Interessierte Autoren setzen sich an prominenter Stelle – in meinem Fall ist das die schillernde Europa Passage in der Hamburger Innenstadt – den Blicken der angeblich so lesefaulen Öffentlichkeit aus. Aufmerksamkeitserregung soll dabei nicht durch Bekleidungsverzicht oder hysterisches Schreien befördert werden, sondern durch präzis abgefeuerte Textsalven.
Da als Ehrengäste allerorten erfolgreiche Olympioniken erwartet werden, die als Meineidersatz wenigstens andeuten sollen, dass sie gelegentlich ein Buch zur Hand nehmen, sobald sie ihren Hammer geworfen, einen Marathon gelaufen oder ihre Tore in diversen Ballsportarten gemacht haben, habe ich meinen Fußballverschwörungsthriller Endspiel: Das Runde im Eckigen entstaubt. Ich werde also am Montag von Bühne zu Bühne hetzen, um denen, die mir Gehör schenken, glaubhaft zu versichern, dass wir in Sachen WM-Berichterstattung 2006 einer Lüge aufgesessen sind und die wahren Vorgänge von schattenhaften Gestalten mit besten Kontakten zu den Medien sorgsam verschleiert wurden. Erinnert sich wirklich niemand mehr außer mir an den Stromausfall beim Finale Deutschland-Italien, der zum Abbruch der Partie führte? Was? Deutschland-Italien soll eine Halbfinalbegegnung gewesen sein? Unsere Elf konnte die Partie nicht für sich entscheiden? Lügen, alles Lügen… Wer wissen will, wie es tatsächlich gewesen ist, kommt am besten in der Europapassage vorbei. Anpfiff ist um 16 Uhr 30.

Keine Kommentare: